23.01.2010 Martin Schmitt

Fliegende Finger und herzhafter Humor gemischt mit erfrischender Miemik und tollem Gesang begeisterten das bestens aufgelegte , zahlreiche Publikum von Anfang an. Viel eigene Kompostionen wie "Midlife Crisis" oder der "Lebensrücklauf" waren gleichzeitig lustig aber auch tiefgründig getextet. Martin spielte immer wieder mit dem Publikum, ließ es mitsingen bzw. klatschen oder kommentierte spontan den Toilettengang einer reizenden Dame. "Mit dem Porsche die Damen erforsche" zielte auf seine Münchner Stenz-Zeit im Sturm-und Drang-Alter ab! Das berechtigte Eigenlob "Martin Schmitt ein Mann wie Dynamit" traf  den Nagel gleich mehrfach auf den Kopf. Auch die vielfach angereisten Boogie&Woogie Fans und Spieler, welche meist "zwingenbergvorbelastet" sind, waren absolut begeistert von MartinsSpielkunst.

martin1
martin2
martin3
martin4
martin5
1/5 
start stop bwd fwd

Imponierend seine Spielsicherheit während des Gesangs ohne auf die Tasten zu sehen. Beim "Tico Tico" spielt Schmitt eigentlich schneller als man hören kann. Nachdem Martin zum Schluß noch "Sex-Bomb" in zeitlupenhaftem Tempo und rauchigem Gesang witzig verdeutschte wurde er vom attraktiven weiblichen Personal der Piano Bühne mit Rosen verabschiedet. Den Abend beendete Martin mit Workshops  beim "Cool Down" ab 23 h. Mehrer Boogie-Pianisten und Fans, zusammen mit der Gruppe "Dreiradt" jamten noch bis lange nach Mitternacht !